KLINISCHE ERGEBNISSE

Aufeinander abgestimmter Ansatz in der Wirbelsäulenchirurgie

Von den vielen Faktoren, die sich auf klinische Ergebnisse auswirken können, zeigen Forschungsergebnisse unter anderem, wie während der Implantation posteriorer Instrumentationen ungewollt Spannungen erzeugt werden 9-13. 

Weniger Stressüberlastung,
um Implantatversagen zu reduzieren

Schraubenlockerungsrate von

1.8%1 im Vergleich zu bis zu 15% (in normalem Knochen) &
63% (in osteoporotischem Knochen) in den veröffentlichten Daten 4-7 

Niedrige
Infektionsrate

2%1 im Vergleich zu 4% bis 13% in den veröffentlichten Daten 2-3 

Kürzere
OP-Dauer

Bis zu 29% kürzere OP-Dauer im Vergleich zu anderen Systemen8

Minimale
Anschlussdegeneration

0.7% nach 15 Monaten 1

Reduktion perioperativer Prozesskosten & weniger Arbeit für das OP-Personal

Implantate, die alle Merkmale vereinen

Multifunktionale Instrumente, die leichter zu kontrollieren sind

Leichte Instrumente für einzigartiges taktiles Feedback und reproduzierbare Ergebnisse 

Sterile Instrumente und Implantate – jederzeit verfügbar (24/7)

Behandlung von degenerativen Erkrankungen, Traumata, Tumoren und Deformitäten*
– mit nur 5 Instrumenten
*In den USA nicht für Deformitäten zugelassen.

Radikale Verbesserung
der Ökobilanz
der Wirbelsäulenchirurgie

0%
Verbesserung in Bezug auf Klimaauswirkungen & Energieverbrauch
0%
weniger Umweltbelastung

Verglichen pro OP mit den aktuellen chirurgischen Produktlösungen, wissenschaftlich belegt14

WEITERE INFORMATIONEN ZUM THEMA UMWELTVERTRÄGLICHKEIT

Möchten Sie mehr erfahren? Kontaktieren Sie uns

Unser Team wird sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.